Zuneigung beim Hund

Nach einer Korrektur des Hundes ist es wichtig ihm durch Zuneigung zu zeigen, dass er nun das richtige Verhalten gezeigt hat.

D.h. dies läuft in Sekundenbruchteilen ab, ich korrigiere den Hund und wenn er in der nächsten Sekunde richtiges Verhalten zeigt, also z.B. Ruhe, mich anschauen, sich zurücknehmen….. dann kommt sofort Zuneigung.
Für die Zuneigung nehme ich mir wirklich Zeit, hier in dem Film mache ich das relativ kurz, da es sonst zu „langweilig“ zum Anschauen ist. Aber es sollte intensiv sein, am besten zum Hund knieen. Wie gesagt mit „Herz und Bauch“.

Hier geht’s zum Film:
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=rhKM90YI-No

Advertisements

Über christianeostermeier

Meine Philosophie ist: Hunde brauchen passende Hunde, damit sie sich glücklich und zufrieden fühlen. Hunde wollen wie Hunde behandelt werden. Hunde untereinander brauchen keine Leine, sagen nicht "Sitz, Platz, Fuß" zueinander. Sie sind an einer sehr guten Gemeinschaft interessiert.
Dieser Beitrag wurde unter Training veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s